Der Forschungscampus DPP besteht aus starken Partnern aus Wissenschaft und Industrie: Komplementär gebündelte Kompetenzen, strategische Zusammenarbeit und gemeinsame Forschungsthemen, die die Digital Photonic Production weiter vorantreiben!

DIE
PARTNER

Wir sind die Partner

 

ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing GmbH

ACCESS e.V. Aachen

Aconity3D GmbH

Aixpath GmbH

Amphos GmbH

BeAM S.A.S.

BUSCH Microsystems Consult GmbH

Conbility GmbH

EdgeWave GmbH

EOS GmbH Electro Optical Systems

ESI Group

EXAPT Systemtechnik GmbH

Ford-Werke GmbH

Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

GKN Sinter Metals Engineering GmbH

Hegla GmbH & Co. KG

Innolite GmbH

LightFab GmbH

MDI Advanced Processing GmbH

ModuleWorks GmbH

MTU Aero Engines AG

Oerlikon Metco Woka GmbH

Pulsar Photonics GmbH

RWTH Aachener Zentrum für Integrativen Leichtbau AZL

RWTH Lehrstuhl für Digital Additive Production DAP

RWTH Lehrstuhl für Lasertechnik LLT

RWTH Lehrstuhl für Technologie Optischer Systeme TOS

RWTH Lehrstuhl für Nichtlineare Dynamik der Laser-Fertigungsverfahren NLD

RWTH Institut für Eisenhüttenkunde IEHK

RWTH-Werkzeugmaschinenlabor WZL

Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co. KG

SCANLAB GmbH

Siemens AG

SLM Solutions Group AG

TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH

TRUMPF

TRUMPF Photonic Components GmbH

Die Partner des Forschungscampus DPP arbeiten mit eigenem Personal in eigenen, angemieteten Büro- und Laborräumen. Darüber hinaus stehen den Partnern gemeinsam genutzte Labor- und Open-Space-Flächen für die gemeinsame Forschung zur Verfügung. Mit der Beteiligung am Forschungscampus DPP erhalten die industriellen Partner zusätzlich die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter an Aus- und

Weiterbildungsangeboten der RWTH Aachen teilnehmen zu lassen. Sie können beispielsweise Veranstaltungen besuchen und von der RWTH Aachen University zertifizierte Abschlüsse bis hin zur Promotion erwerben. Von der systematischen Einbindung der Wirtschaft in den Forschungscampus soll letztlich auch die universitäre Ausbildung profitieren, etwa durch einen erhöhten Praxisbezug.