Die Partner

ILT/Steindl

Mehr als 25 Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft wollen das Potential der räumlichen Nähe und der langfristigen strategischen Bindung im Forschungscampus Digital Photonic Production nutzen. Neben namhaften Industriekonzernen wie BMW, MTU, Philips, Siemens und Trumpf sind auch kleine und mittelständische Unternehmen wie Amphos, Innolite, ModuleWorks und SLM Solutions im Forschungscampus DPP engagiert.

Die Zusammenarbeit im Forschungscampus DPP wird in gemeinsamen Arbeitsgruppen mit Mitarbeitern aus der Wissenschaft und der Wirtschaft entlang der Technologischen- und Integrativen Roadmaps organisiert und durch einen Kooperationsvertrag geregelt.

Die Partner aus der Wirtschaft haben eigene Büros im Forschungscampus. Die für die gemeinsame Forschung benötigten Anlagen und Geräte werden von den Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft zur Verfügung gestellt und können zu angemessenen Konditionen genutzt werden.